BOLTENs 1-Liter-Flasche

Die Mass kennen Sie wahrscheinlich aus Bayern. Die Mass heißt übrigens nur in Bayern „die Mass”, die Schwaben hingegen sagen „das Mass“. Manchmal wird sie „Mass“ geschrieben, ein anderes Mal „Maß”. So richtig ist das alles nicht geregelt, aber jeder weiß, was gemeint ist. Früher waren mit einer Mass 1,069 Liter Bier gemeint. Heute versteht man darunter genau 1 Liter Bier. Kann man sich auch irgendwie besser merken.

Die Privatbrauerei BOLTEN bietet Ihnen die „niederrheinische Variante“ der Mass an. 1 Liter Bier in der typischen Bügelverschlussflasche mit Tragehenkel – äußerst praktisch. Dass diese Flasche in eine deutsche „DIN-genormte Kühlschranktür“ passt, versteht sich von selbst.

Nun ist uns bei der Entwicklung offenkundig ein kleines Missgeschick unterlaufen: Die Flasche ist zu hübsch. Sie wird von Hand liebevoll etikettiert. Resultat: Einmal verkauft, sehen wir diese Flasche nie wieder. Sie wird als kleines Mitbringsel verschenkt, landet als Trophäe in diversen Kellerbars oder steht auf dem Küchenfensterbrett als Blumenvase. So kann das gehen.

Es gibt aber auch Kunden von uns, die sagen, ihnen schmecke das Bier aus der 1-Liter-Flasche besser – obwohl es ja das gleiche Bier ist, wie in unseren anderen Gebinden. Jetzt hat uns ein Psychologe – das sind ja oftmals die, die andere beraten, damit sie sich selbst besser verstehen – erklärt, das könne mit dem Öffnungsritual der Flasche zusammenhängen – vergleichbar mit dem Öffnen einer Flasche Wein. Ja, gut, belassen wir es mal dabei. Probieren Sie es einfach selbst aus. Die 1-Liter-Henkelflasche gibt es als BOLTENs Ur-Alt und als BOLTENs Landbier.

Die BOLTEN 1-Liter-Henkelflasche. Zum Trinken fast zu schade.