Impressum

BOLTENs Ur-Alt

DLG 2006Sie haben bereits gemerkt, das Thema Geschmack liegt uns sehr am Herzen. So haben wir uns 1991 gefragt, wie könnten wir ein Altbier herstellen, welches geschmacklich anders ist und trotzdem unsere hohen Ansprüche erfüllt.

Mit BOLTENs Ur-Alt ist uns dies gelungen. Das Besondere beim BOLTENs Ur-Alt ist, dass es unfiltriert, also naturtrüb ist. Die meisten Biersorten von heute sind klar oder blank. Sie werden filtriert, weil viele Konsumenten den Anblick eines „klaren“ Bieres, sei es nun ein Alt oder Pils appetitlicher finden. Das ist auch in Ordnung, weil das Auge ja bekanntlich „mitschmeckt“.

Falsch ist jedoch die Annahme, diese klaren Biere hätten eine höhere Qualität, weil sie reiner seien. Dieses Vorurteil ist insbesondere durch die Werbung der sogenannten „Premium-Pilsener“ verbreitet worden, in der ausnahmslos dieser klare, gefilterte Biertyp zu sehen ist. Es ist vielmehr so, dass durch die Bierfiltration - natürlich ungewollt - dem Bier Geschmacksstoffe entzogen werden. Früher – und damit kennen wir uns ja ein bisschen aus – gab es gar keine gefilterten Biere, weil es schlicht und ergreifend noch nicht die technischen Anlagen gab, die es heute gibt.

Und weil wir ein BOLTENs Ur-Alt brauen wollten, welches geschmacklich herausragend ist, filtrieren wir es nicht, sondern lassen es genau so, wie es ist, wenn es aus dem Braukessel kommt. Da wird nicht nachgesteuert oder vermengt und verquickt. Dazu bedarf es handwerklicher Braukunst, aber das machen wir ja gerne.

BOLTENs Ur-Alt bietet Ihnen einen vollen, aromatischen Altbiergeschmack, der unter anderem dadurch entsteht, dass es eben unfiltriert bleibt und mit ausgesuchten Reinzuchthefen hergestellt wird. Ausgezeichnet mit der DLG-Medaille in Gold.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfenextrakt, Bolten-Hefe . Alk. 4,9 % vol.

Startseite

Biergarten Geschlossen
Produkte > BOLTENs Ur-Alt
Ur-Alt
Bolten-Brauerei
Ur-Alt